„Jede Frau ist Tochter“ – Frauenspezifische Beratung

1. Einleitung und historischer Hintergrund

Mein persönlicher Zugang zu frauenspezifischen Themen liegt naturgemäß in meiner eigenen Sozialisation und Biografie als jüngstes Kind

mit drei älteren Brüdern und meiner späteren Beschäftigung mit Lebensentwürfen, Selbst- und Fremdbildern von Frauen und deren Position in Wirtschaft und Gesellschaft. Über die Erwachsenenbildung und Frauenbewegung ergab sich mein Weg hin in die Selbstständigkeit als Beraterin.

Die Mehrzahl der Menschen, die im psychosozialen Bereich arbeiten, sind Frauen, und die Erfahrung zeigt, dass derzeit noch weitaus mehr

Frauen Unterstützung und Hilfe in Beratungsinstitutionen bei selbständigen Beraterinnen, Coaches und Therapeutinnen suchen als Männer.

Der Lauf der Geschichte erklärt diesen Umstand. Nach Tacitus, dem römischen Geschichtsschreiber, ist …

 

weiterlesen

2. Frau-Sein heute – immer noch verschlungene Pfade

Auch wenn viele Ziele in der Frauenbewegung nach Gleichstellung von Mann und Frau als erreicht bezeichnet werden können, gibt

es das Missverstehen zwischen Gleichberechtigung und Gleichheit zwischen Mann und Frau sowie nach wie vor die Unterschiede

im Einkommen. Die heutige Welt bringt Gewinnerinnen und Verliererinnen hervor, und  in der jungen Generation von Frauen – viele

hochqualifizierte Akademikerinnen – geht oft der Lebensentwurf verloren, es fehlt Orientierung, da die Frauenbilder der Müttergenerationen

abgelehnt und nicht wiederholt werden wollen und es für neue Entwürfe noch …

 

weiterlesen

3. Weibliche Identität – ein breiter Weg übersät mit vielfältigen Stolpersteinen

Identität erfasst die psychische Grundstruktur und ist das Bild und das Gefühl, das der Mensch in seiner Lebenswelt von sich selber hat. Der Mensch sieht, fühlt, bewertet, vergleicht sich selbst, macht Entwürfe von sich, übernimmt Rollen, setzt Handlungen, hat Absichten und zeigt Wirkung. Er erlangt dadurch Identifikation mit sich selbst. Durch die Koexistenz wird der Mensch auch von anderen gesehen, er wird bewertet, verglichen, es wird auf ihn reagiert, Entwürfe für/über ihn werden gemacht und Rollen zugeschrieben. Es erfolgt die Identifizierung durch andere. Aus der Identifikation und der Identifizierung ergibt sich die Identität. Dieser Prozess …

 

weiterlesen

4. Frauenspezifische Beratung in Beratungsstellen

In Beratungsstellen arbeiten Frauen in unterschiedlichen Professionen, um in den Bereichen …

 

weiterlesen

5. Frauenspezifische Beratung in der selbstständigen Praxis

In der selbstständigen Praxis ist die Beratung von Frauen, vom Ziel und Inhalt her gesehen, dem der Frauenberatungsstellen ähnlich.

Die Klientinnen, die hier auch Kundinnen genannt werden, kommen jedoch aus anderen sozialen Kontexten mit anderer Sozialisation

und meist höherer Bildung. Der finanzielle Aufwand für die Beratung und das Coaching ist kein geringer und wird nach wie vor nicht

von den Krankenkassen als Gesundheitsprävention anerkannt und finanziell unterstützt. Lebensberaterinnen haben meist …

 

weiterlesen

6. Ziele in der Beratung von Frauen

Ziel der Beratung in Frauenberatungsstellen ist, die individuellen Gestaltungskompetenzen der Klientinnen in ihren je eigenen

Lebenszusammenhängen zu erweitern und zu selbstbestimmtem und selbstverantwortlichem Handeln zu führen. Das besondere

Augenmerk in Frauenberatungsstellen wird auf die Zusammenhänge zwischen den Wechselwirkungen von sozialen, ökonomischen,

körperlichen und psychischen Bedingungen gelegt. Frauen werden in ihren eigenen Ressourcen bestärkt …

 

weiterlesen

7. Eigenschaften und Ressourcen der Beraterin

Für Frauen in der frauenspezifischen Beratung ist es unumgänglich, ausreichend Selbsterfahrung und Selbstreflexion zu ihrer

eigenen Biographie, ihrer Mutter-Tochter-Beziehung und ihrem Frau-Sein zu haben. Ebenso ist es meines Erachtens wichtig,

die historische Entwicklung und die unterschiedlichen Ziele des Feminismus zu kennen und für sich eine eigene Position

gefunden zu haben. Frauen können Frauen in ihren unterschiedlichen Biographien und Sozialisationen verstehen, weil in aller …

 

weiterlesen

8. Zusammenfassung

Spezifische Beratung für Frauen und Männer ist ein wichtiger Bereich der Lebensberatung. Durch den Wandel der

Geschlechterrollen bestehen keine allgemein verbindlichen Normen mehr; Pluralisierung und Individualisierung der

Lebenswelten und Lebensstile können zu innerer und äußerer Desorientierung, Isolation und Vereinsamung führen.

Daraus können Krisen und Konflikte in der Identitätsentwicklung sowohl …

 

weiterlesen

KONTAKT

KONTAKT

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

 

Barbara-Maria Angerer, MSc

 

Praxis für psychosoziale Beratung, Coaching und Supervision

 

Pfarrplatz 5/7

9020 Klagenfurt

Mobil: 0664/470 82 77

office@angerer-lebensberatung.at

 

GewerberegisterNr. GW-300/1/304/04

Impressum